Tourismus
Search
Gilboa-Panoramaweg
Ausflugskategorie Pkw Zu Fuß Schöne Orte in der Natur und Picknickplätze Routenbeschreibung: Die Route beginnt längs der Hauptverkehrsader am Gilboa – die Straße 667. Der Route entlang erstrecken sich Wälder mit niedrigen Bäumen, Picknickplätze mit Picknickfazilitäten und Vogelbeobachtungspunkte, die alle als bequeme Anfangspunkte für Wanderungen dienen. Längs der Route gibt es viele Sehenswürdigkeiten wie Tel Jesreel, Ein Jesreel, Picknickplatz Nurit, Picknickplatz Katef Shaul ("Sauls Schulter"), Picknickplatz Aschchar ("Rhamnus"), nach Vinia Cohen benannte Picknickstelle und Picknickplatz Scha'ar Hazahav ("Goldenes Tor"). In der Nähe der letztgenannten Picknickstelle gedeihen im Frühjahr viele Blumen, darunter Gilboa-Schwertlilien (Iris haynei), Windröschen und Butterblumen. Von der Picknickstelle Barkan gelangt man ins "Emek Hane'elam", das so genannte verschwundene Tal, eine Wanderroute im steil abfallenden Gelände nach Emek Harod, die nur für gute Wanderer geeignet ist. Neben der Picknickstelle Ha-Irusim gedeihen Gilboa-Schwertlilien in großer Konzentration. Hier wurde ein mit Schildern versehener Wanderpfad errichtet. Weiter zu erwähnen sind: Nahal Izpor, Mitzpe Gilboa, nach Dubi und Eran Shamir benannter Vogelbeobachtungspunkt und die Picknickstelle Avinadav. Die Länge der Route von der Straßenzweigung Jesreel bis zur Straßenzweigung Meirav beträgt 37 km. Empfohlene Jahreszeit: Das ganze Jahr über, vor allem im Winter und im Frühjahr, wenn alles blüht und gedeiht. Zugang zur Route: Von Norden her: Zugang von Straße 60 (Jesreel-Straße) oder von Straße 71 (Straßenkreuzung Navot).Vom Osten her: Zugang von Straße 90 (Straßenkreuzung Meirav) oder Straße 669 (Ma'ale Gilboa).
העתקת קישור